Maniokpüree mit Kräutern

Unsere Wunderwurzel Maniok lässt sich mit einer Vielzahl hier heimischer Kräuter sehr gut kombinieren. Wer keine Maniokwurzel griffbereit hat, kann das Gericht auch aus Gari zubereiten.
Gericht Beilage, Hauptspeise, Herzhaft
Land & Region Afrika
Keyword Maniok

Zutaten

  • 2 Knollen Maniok
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Stück weiße Zwiebel
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Salz Pfeffer Country Onion (nach Belieben)
  • frische Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Basilikum
  • Etwas Olivenöl

Anleitungen

  • Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einem Topf mit Olivenöl anschwitzen.
  • Maniok schälen, eine der beiden Wurzeln in kleine Würfel schneiden.
  • Die Würfel leicht mit den Zwiebeln anschwitzen, mit der Gemüsebrühe angießen. Aufkochen lassen, danach langsam weiterköcheln lassen, bis der Maniok weich ist.
  • Das Gemüse mit dem Stabmixer fein pürieren.
  • Die Kräuter und Gewürze mit Olivenöl mixen und unter das fertige Püree mengen.

Notizen

Wer keine Maniokwurzel griffbereit hat, kann das Gericht auch aus Gari zubereiten.

Zurück

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.