Ogbono-Soup mit Okra

… oder auch ohne: wer nicht nur Fleisch und Spinat mit Ogbono “flavouren” will packt noch Okraschoten dazu. Oder ihr ersetzt das Fleisch durch Wurzelgemüse – überrascht euch selbst und habt Mut für eine eigene Kreation!
Gericht Hauptspeise, Herzhaft, Suppe
Land & Region Nigeria
Keyword Maniok, Ogbono, Okra, Yams
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten

Zutaten

  • 2 Handvoll Ogbonokerne (oder gemahlen)
  • 200 g Okrachoten
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 kg Wurzelgemüse, Fleisch- oder Fisch nach Wahl traditionell wird Trockenfisch genommen, optional auch Wurzelgemüse
  • 2 Tomaten optional
  • 3 EL rotes Palmöl er kein Palmöl zur Hand hat kann anderes fruchtig riechendes Öl verwenden
  • Spinat oder Bitter Leaves
  • Salz, Pfeffer nach Belieben
  • 1 TL Chili (wer es schön scharf will nimmt Habanero)
  • 2 TL Pulver der Gemüsebrühe traditionell werden Maggi-Brühwürfel verwendet

Anleitungen

  • Ogbono mahlen – oder gleich gemahlen kaufen
  • Okraschoten in kleine Stücke schneiden (erst einige vertikale Schnitte macht und dann horizontale Schnitte – so geht es am EInfachsten) 
  • Den gefrorenen Spinat schneiden, wenn er noch nicht vollständig aufgetaut ist, so zerkleinert ihr ihn am Leichtesten. Wenn er aufgetaut ist, das überschüssige Wasser ausdrücken.
  • Fleisch oder/und Gemüse mit Brühe und Zwiebel garen. Das Gemüse sollte noch bissfest sein.
  • Ogbono und Gewürze einrühren. 
  • Spinat und Okra hinzugeben, Abdecken und sehr gut erhitzen lassen. Fertig!

Notizen

Mit Gari, Fufu, Bobolo oder gedämpftem Maniok oder Yams genießen.

Zurück