Safou mit Gemüsemix aus Kürbis, Zucchini und Süßkartoffeln
Die afrikanische Pflaume Safou ist nicht nur pur ein Genuss - sie harmoniert auch mit vielen Gewürzen und Kräutern, die gar nicht mal immer afrikanisch sein müssen. In diesem Rezept darf Rosmarin ran.
Check out this recipe

Safou mit Gemüsemix aus Kürbis, Zucchini und Süßkartoffeln

Die afrikanische Pflaume Safou ist nicht nur pur ein Genuss – sie harmoniert auch mit vielen Gewürzen und Kräutern, die gar nicht mal immer afrikanisch sein müssen. In diesem Rezept darf Rosmarin ran.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Dinner, Eintopf, Ofengemüse
Land & Region: Afrika, Italian
Keyword: Chili, Eintopf, Knoblauch, Kürbis, Ofengemüse, Pébé, Rosmarin, Safou, Süßkartoffeln, Vegan, Vegetarisch, Zucchini
Portionen: 4

Zutaten

  • 500 g Safou
  • 300 g Zucchini
  • 300 g Butternusskürbis (oder einen anderen Kürbis)
  • 300 g Süßkartoffeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zehe Knoblauch (optional eine Prise Rondelle gemahlen)
  • 1 Pébé
  • 2 Stängl Frischer Rosmarin
  • Soja-Sauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili

Anleitungen

  • Süßkartoffeln, Kürbis und Zucchini waschen, zerkleinern und in eine Bratpfanne, ein tiefes Backblech oder eine Aufaufform geben.
  • Knoblauchzehe im Ganzen oder in feinen Scheiben zu dem Gemüse geben (oder den gemahlenen Rondelle). Pébé hinzugeben.
  • Frischen Rosmarin und Olivenöl hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und (optional auch mit) Chili würzen und gut durchmischen.
  • Den Gemüsemix in den Ofen schieben und mit dem Braten beginnen (ca. 200 Grad Umluft).
  • In der Zwischenzeit Safou zubereiten: vier leichte Schnitte von oben nach unten machen und mit Sojasauce beträufeln (nicht zu üppig), ziehen lassen und nach zehn Minuten zu dem gerösteten Gemüse in die Bratpfanne/Auflaufform geben.
  • Weitere 20 bis 30 Minuten braten.

Notizen

Hervorragend passt hierzu ein leichter Salat z.B. mit Ingwer-Limetten-Vinaigrette.
www.camerootz.com

www.camerootz.com

Wenn gerade mal nicht Zeit für frische Safou ist, raten wir für dieses Rezept einmal getrocknete Safou zu verwenden!

Was Safou eigentlich genau sind und wie nahrhaft sie sind, könnt ihr hier in unserer Rubrik “African Food” nachlesen.


Zurück
%d Bloggern gefällt das: