Hibiskustee

…Erfrischung gefällig? Wir empfehlen Tee aus den säuerlichen Hibiskusblüten. Das Getränk aus der afrikanischen Malve lässt sich sogar einfrieren und als Eis servieren. 
Gericht Dessert, Drinks, Eis, Getränk, Tee
Land & Region Afrika
Keyword Bissap, Erfrischung, Hibiskus, Malve, Rezept, Sommer, Tee, Vegan, Vegetarisch
Vorbereitungszeit 1 minute
Zubereitungszeit 5 Minuten
30 Minuten

Zutaten

  • 2 Tassen getrocknete Hibiskusblüten
  • 2,5 L Wasser
  • 50 g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • Pébé oer Muskatnuss (frisch gerieben)
  • 2 EL Orangenblütenwasser (optional)

Anleitungen

  • Die getrockneten Hibiskusblüten mit dem Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Sobald es sprudelt vom Herd nehmen und auf ausgeschaltetem Herd eine halbe Stunde ziehen lassen bis das Wasser die rote Farbe der Hibiskusblüten angenommen hat. 
  • Danach die Flüssigkeit mit den Blättern durch ein Sieb leeren um die Hibiskusblüten aufzufangen. 
  • Nach Belieben Zucker, Vanillezucker, die Prise Muskatnuss oder Pébé und das Orangenblütenwasser hinzufügen
  • Auskühlen lassen und in leere Flaschen abfülen und in den Kühlschrank stellen. 

Notizen

Gut gekühlt schmeckt der Bissap am leckersten. Er kann auch sehr gut eingefroren werden und als Eis gegessen werden.

Hibiskusblätter können auch Currymischungen eine wunderbar säuerliche Note geben. Mehr über Hibiskus erfahrt ihr auch hier. Wir haben auch einen Tee-Mix für euch vorbereitet: Hibiskus mit Ananas oder 4Coté. Hier ist zudem ein schönes Rezept Tiramisu mit Apfel und Hibiskus.


Zurück

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: