Blumenkohl aus dem Backofen mit Pébé

…afrikanisch wird dieser Blumenkohl, weil statt Muskat Pébé würzen darf. Die Beilage sollte dann nicht Kartoffelbrei sondern Maniok, Gari oder Fufu übrigens heißen.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Keyword: Herzhaft, Pébé
Portionen: 4

Zutaten

  • 1 kg Blumenkohl
  • Pébé frisch gerieben
  • 1 Zimtstange
  • 4 Tl Kreuzkümmel
  • 3 Gewürznelken
  • 2 Kardamom Kapseln
  • 1 El Koriandersamen
  • Prise Cayennepfeffer
  • 1 Tl Kurkuma
  • Prise Paprika
  • Knoblauchzehe frisch
  • Ingwer frisch
  • Zitronenabrieb bio
  • Salz
  • Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 El Olivenöl
  • 800 g Joghurt natur
  • 5 Stängel Minze frisch

Anleitungen

  • Den Blumenkohl von seinen Blättern und vom Strunk befreien. Für ca 15 Minuten in kaltes Salzwasser legen. In der Zwischenzeit in einem großen Topf reichlich Wasser und einem Teelöffel Salz zum Kochen bringen. Den Blumenkohl für etwa acht Minuten garen, er darf noch nicht so weich sein.
  • Backofen auf 180 Grad erhitzen.
  • In einem Mörser Zimtstange, Kreuzkümmel, Gewürznelken, Kardamom und Koriander zerkleinern. Cayennepfeffer, Kurkuma und Paprika dazugeben und vermischen. 
  • Den Blumenkohl in eine Auflaufform legen und mit der Gewürzmischung gleichmäßig bestreuen. In eine kleine Schüssel 200 g Joghurt schütten, Ingwer reiben und Knoblauch auspressen und von der Bio Zitrone die Schale abreiben und dann die Zitrone auspressen. Diese Masse gut vermischen und mit einem Backpinsel den Blumenkohl bestreichen. 
  • Nun Pébé frisch gerieben über den Blumenkohl geben.
  • Die Auflaufform mit dem Blumenkohl für ca 10 – 15 Minuten bei 180 Grad zum Überbacken in den Backofen stellen.

Notizen

Ein Joghurt-Minz-Dip verfeinert den Blumenkohl: Hierfür einfach Joghurt, Olivenöl, gehackte Minze verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Bestens passt auch Gari hierzu.

Zurück

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.